Freitag, 21. April 2017

Sojade - Veggie Gehacktes

Sojade bietet veganes Gehacktes auf Sojabasis an. 
Eine 200 Gramm-Packung befand sich in meinem umfangreichen Testpaket 
des freundin-trendlounge-Testportals.



Zutaten
  • Proteinhaltiges, texturiertes und dehydratsiertes Sojabohnenmehl (aus kontrolliert biologischem Landbau *)
  • 60% Zwiebeln*
  • 10% Tofu* (Wasser, Sojabohnen, Koagulierungsmittel: Magnesiumchlorid)
  • Tomatenkonzentrat*
  • Wasser
  • extra natives Olivenöl*
  • Petersilie*
  • Gemüsebouillonextrakt Sellerie
  • konzentrierter Zwiebelsaft
  • Salz aus Guerande
  • weißer Pfeffer
Nährwerte pro 100 Gramm
  • Energie: 560 kJ / 130 kcal
  • Gesamtfett 5 Gramm, davon gesättigte FS 0,7 Gramm
  • Kohlenhydrate 6,1 Gramm, davon Zucker 2,1 Gramm
  • Eiweiß 14 Gramm
  • Salz 0,7 Gramm
  • Ballaststoffe 3,5 Gramm

Mein Erfahrungen mit dem Veggie Gehackten von Sojade



  • Rein optisch sieht das Veggie Gehackte einem normalen Hackfleisch ziemlich ähnlich. 
  • Geschmacklich muss es mit Kräutern und Gewürzen noch aufgepeppt werden. Die enthaltenen Gewürze reichten mir persönlich nicht aus.
  • Nach dem Öffnen der Packung, ein erster ratloser Blick. Wie wird das Gehackte zubereitet? Ist es bereits in diesem Zustand einsatzbereit? Muss ich es vorher kochen, braten, einweichen? Nirgends irgendein Hinweis auf der Verpackung. Nur eine Rezeptidee in französischer Sprache. Tja, Französisch sollte man sprechen... 
  • Also gut. Dann eben auf eigene Faust. Gewürfelte Zwiebeln in Olivenöl angeschwitzt und das Hack  dazu gegeben. Ich habe die Masse einige Minuten vorsichtig angebraten und mit Wasser abgelöscht, bis ich eine normale Hack-Saucen-Konsistenz bekam. Das ganze würzte ich mit einer Mexico-Sauce und den oben erwähnten Kräutern und Gewürzen.
  • Fazit: Eine leckere Sauce, die hervorragend zu Pellkartoffeln und einem grünen Salat passte. 




Was ich toll fand:
Kleine Kritikpunkte
  • Am meisten kritisiere ich die fehlenden Verarbeitungshinweise. Keine Ahnung, ob ich es richtig zubereitet habe. 
  • Die Plastikschale, in der das Hack zum Verkauf angeboten wird, ist ganz schön stabil und stark. Aus Umweltschutzgründen: Muss es so eine dicke Kunststoffschale sein?

Allen, die Lust auf Veggie Gehacktes bekommen habe, wünsche ich einen guten Appetit! 

1 Kommentar:

  1. Ich habe aus dem Veggie Hack Bolognese gekocht. Und ich fand auch dass man da noch einiges an Gewürzen und Kräutern gebraucht hat um einen anständigen Geschmack hinzubekommen.

    AntwortenLöschen