Montag, 2. November 2015

Backen - Johann Lafer

Ich nehme gerade an einer Back- und Kochchallenge von Lovelybooks teil und darf in diesem Rahmen drei Bücher testen, welche ich Euch einzeln in meinem Blog vorstelle. Alle drei stammen aus der limitierten Edition "40 Jahre Küchenratgeber" aus dem GU-Verlag.


Backen

Zum Cover: Dieses Buch mit dem schlichten Titel „Backen“, hätte mich auf den ersten Blick in der Buchhandlung nicht angesprochen. Auch der Blick auf die Rückseite hätte mich eher anderen Büchern zuwenden lassen. Von Prinzregententorte und Sahnehäubchen ist dort die Rede. Zum Glück durfte ich das Buch durch eine Lesechallenge von Lovelybooks kennenlernen. Denn die Rezepte, welche mich im Inneren erwarteten, sind wahre Schätze. Backwerke, die bestimmt schon unsere Großeltern kannten.
Ich war überrascht, welche einfachen, bzw. gewöhnlichen oder bekannten Rezepte ich dort vorfand. Von den leckeren Vanillekipferln der Weihnachtszeit, über den Marmorkuchen, Omas Apfelkuchen, bis hin zur aufwendigen Schwarzwälder Kirschtorte. Alle Schwierigkeitsstufen und die meisten Grundteige werden abgedeckt.
Rezepte der neueren Back-Generation sind eher rar und am ehesten durch Macarons und Johannisbeer-Cupcakes vertreten. Der Rest ist alte Schule und klassisch.
Besonders gut gefallen mir die Fotos zu den Gebäcken. Die Kuchen sehen richtig normal aus, wie wenn sie genauso aus dem Ofen geholt wurden und nicht durch irgendwelche Bildbearbeitungsprogramme  aufgehübscht wurden.
Die Cover-Rückseite ist ausklappbar und dort sind Pannenhilfen abgedruckt. Hier findet man wertvolle Tipps, wie man den Kuchen noch retten kann
Die Anleitungen und Zutatenlisten sind ansprechend aufgeführt und verständlich geschrieben. Bei ein paar Gebäcken sind sogar Schritt für Schritt Anleitungen mit jeweils einem Foto abgedruckt.
Mittlerweile habe ich fünf Rezepte des Buches ausprobiert. Vier sind kpl. nach Anleitung gelungen, bei einem Kuchen musste ich die Menge der Eier anpassen.

Mein Fazit: Ein solides Backbuch mit zwei Weihnachtsgebäcken, vielen „Alltagskuchen“ und ein paar Torten. Rezepte, die nie in Vergessenheit geraten werden und die auch in vielen Jahren noch beliebt sind. Wer sich Backen zulegt, bekommt die richtige Mischung von leichter bis schwerer Backkunst. Man erhält fast die ganze Bandbreite der Teige und Gebäcksorten mit jeweils ein paar Rezepten, vertreten in einem einzigen Buch. Liebhaber von salzigen Backwerken haben allerdings Pech. Es ist nur die süße Fraktion vertreten. Für mich ist es eine gelungene Sammlung, die mich anregt den Backlöffel zu schwingen. Ein Blick ins Buch lohnt sich daher. Ich kann Backen weiterempfehlen.


Die Daten zum Buch (UVP 8,99 Euro)




Meine ausprobierten Rezepte: 

(Es gehörte zur Backchallenge, dass das Buch auf dem Foto abgebildet sein musste)

Zitronenkuchen
Omas Apfelkuchen
Zimtmakronen
Macadamia-Blondies
Vanillekipferl
Butterkuchen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen