Montag, 30. März 2015

Unold Kompakt-Fritteuse 58615, 1.5 Liter

Anfang März erreichte mich eine Email-Nachricht, über die ich mich sehr freute. Herzlichen Glückwunsch. Du hast dich auf der Facebook QUELLE Fan Seite bei unserer Produkttester-Suche beworben und wurdest von unserer Jury aus 1980 Bewerbern ausgewählt. Ich darf nun als QUELLE-Produkttester die 
testen. Das Gerät wurde mir kostenlos zur Verfügung gestellt. Ich konnte es kaum glauben, 1980 Bewerber und ich wurde als einer von 10 ausgewählt. Vielen lieben Dank an QUELLE.

DIE LIEFERUNG
Schon wenige Tage nach meiner Zusage zum Testen, wurde mir die Fritteuse durch einen Paketdienst zugestellt. Sie kam in der Originalverpackung zu mir nach Hause. Die Lieferung in der Orginalverpackung hat mich verwundert. Ich dachte, wow, Quelle ist mutig. Ich persönlich hätte das Gerät in einen zweiten Karton gesteckt, einfach um sie sicher zu schützen. Evtl. gibt es auch Kunden, die die Fritteuse weiterverschenken möchten. Dann würde mich diese Lieferung im Orginal mehr als ärgern. Aber das Gerät an sich, kam unversehrt bei mir an, lediglich die Verpackung hatte leichte, sichtbare Gebrauchsspuren durch den Liefervorgang.



DAS GERÄT
Die Fritteuse ist handlich, klein, schnell und geeignet, um für 2 Personen leckere Pommes oder Snacks zuzubereiten. Die UVP des Herstellers liegt bei 49 Euro, momentan ist das Gerät bei Quelle mit einem Rabatt von 22% für 39 Euro zu haben.

Die technischen Daten der Unold Kompakt Fritteuse 58615, 1.5 Liter
  • LEISTUNG: 1.200 W, 220-240 V, 50 Hz
  • GEHÄUSE: Edelstahl gebürstet/Kunststoff schwarz
  • FETTBEHÄLTER: Aluminium, antihaftbeschichtet, entnehmbar
  • FILTER: Aktivkohlefilter, austauschbar
  • FRITTIERKORB:  Metall
  • GRIFF: Kunststoff wärmeisoliert
  • VOLUMEN: Fettfüllmenge max. 1,5 Liter / min. 0,9 Liter
  • FASSUNGSVERMÖGEN: 500 g Pommes (2 Portionen)
  • GRÖSSE: B/T/H ca. 30,1 x 31,5 x 20,5 cm
  • GEWICHT: ca. 2,46 kg
  • KABELLÄNGE: ca. 100 cm, fest montiert
  • AUSSTATTUNG: Stufenlose Temperaturregelung bis 190°.  Deckel mit Sichtfenster und Aktivkohlefilter, Kontrollleuchte
DIE INBETRIEBNAHME
Nachdem ich die mitgelieferte Bedienungsanleitung ausführlich studiert hatte, führte ich die empfohlenen Reinigungen vor dem ersten Benutzen durch. Alle Zubehörteile wurden entnommen. Den Deckel habe ich in die Einzelteile zerlegt, die Filter entfernt und Deckel, Innenbehälter, Korb und Handgriff mit warmem Seifenwasser gespült und gründlich abgetrocknet. Das folgende Zusammenbauen bereitete keine Probleme, ich hätte mir lediglich eine deutlichere Skizze in der Bedienungsanleitung gewünscht, wie genau der Griff in den Frittierkorb eingesetzt werden muss.

Das Scharnier zwischen Deckel und Gehäuse macht einen nicht allzu stabilen Eindruck. Wobei es sehr unwahrscheinlich ist, dass man den Deckel öfters vom Gehäuse entfernen muss, da das Reinigen auch mit befestigtem Deckel funktioniert. Trotzdem wird auch beim normalen Frittieren dieses Scharnier beansprucht. Ich hoffe auf eine lange Lebensdauer.

DIE HANDHABUNG UND MEIN  PRAXISTEST
Man sollte die Sicherheitshinweise bei einer Fritteuse beachten, denn man arbeitet mit sehr heißem, spritzendem Öl oder Frittierfett. Dies wird aber ausreichend und gut verständlich in der Bedienungsanleitung erläutert. So stellte ich mein Gerät auf eine feuerfeste Unterlage und  füllte so viel Öl ein, bis es sich zwischen den vorgegebenen Markierungen des Fettbehälters befand. Diese Füllmenge zwischen den Markierungen ist wichtig, um Schäden am Heizelement bei zu wenig Öl, oder Verletzungsgefahr durch herausspritzendes Öl, zu verhindern.

Eine Tabelle in der Bedienungsanleitung listet die optimale Frittiertemperatur der einzelnen Lebensmittel auf, welche man am Drehschalter des Gerätes einstellt. Das Heizelement beginnt das Öl auf die eingestellte Temperatur zu erhitzen, sobald man den Stecker in die Steckdose steckt. Wenn die Temperatur erreicht wurde, erlischt die Kontrollleuchte am Gehäuse, nun kann der Frittiervorgang beginnen. Dies dauerte bei mir genau 10 Minuten.

Mein erster Praxistest waren leckere Pommes. Ich frittierte 750 g des leckeren Kartoffelproduktes in drei Durchgängen. Im Nachhinein stellte ich fest, dass ich mehr "Material", nämlich 500 g,  in den Frittierkorb hätte einfüllen können. Ich frittierte nach Anleitung 4 Minuten, verlängerte aber meine Zeit um 60 Sekunden, da mir die Pommes noch zu blass waren. Um überschüssiges Öl abtropfen zu lassen, kann man den Frittierkorb in das Gehäuse hängen, dies funktioniert gut. Das Ergebnis waren richtig leckere und knusprige Frittes.

Mein zweiter Praxistest waren panierte Putenschnitzel, wieder nach Angaben der Bedienungsanleitung und auch hier verlängerte ich die Frittierzeit um 60 Sekunden, auf 4 Minuten. Die Schnitzel sind super geworden. Diesen Praxistest hat die Unold bestanden.

MEIN FAZIT ZUR HANDHABUNG DER FRITTEUSE
  • Alle Funktionen des Produkts arbeiten einwandfrei und machen keinerlei Probleme
  • Der Aufbau oder die Zusammensetzung des Geräts ist einfach und mit Hilfe der Bedienungsanleitung problemlos möglich
  • Die Handhabung ist relativ simpel und ebenfalls gut in der Anleitung beschrieben
  • Die Reinigung ist einfach durchzuführen.
  • Die Lautstärke des Gerätes ist minimal. Man hört lediglich das verheißungsvolle Zischen des Fettes, welches das Hungergefühl steigert :)
VORTEILE DER FRITTEUSE
  • Wie oben schon erwähnt, zeichnet eine einfache und problemlose Handhabung die Fritteuse aus
  • Die Fritteuse ist für einen Single- oder 2-Personen Haushalt geeignet.
  • Sie ist leicht zu reinigen
  • Sie erfüllt alle Erwartungen, die ich an eine Fritteuse habe, mit kurzer Aufheizphase, leichtem Frittiervorgang und tollem Endergebnis.
NACHTEILE DER FRITTEUSE
  • Verbesserungswürdig ist die Länge des Kabels. Dies finde ich eindeutig zu kurz, eben weil man das Gerät auf eine feuerfeste Unterlage stellen sollte. Ich hatte das Glück, dass eine Steckdose in der Nähe meiner feuerfesten Unterlage war
  • Die Fritteuse ist für einen Mehr-Personenhaushalt zu klein
  • Das Scharnier macht, wie schon geschildert, nicht den stabilsten Eindruck. Ich hoffe, es hält noch viele Frittiervorgänge aus
  • Zwischen dem Deckel und dem Gehäuse befinden sich zwei Aussparungen, welche bei geschlossener Fritteuse Platz für den Griff des Frittierkorbs bieten. Wenn ich nun bei meinem Gerät den Deckel zumache, trifft dieser nicht das Gehäuse, sondern zuerst den Griff des Korbes und drückt ihn weg. Dann erst schließt die Fritteuse korrekt. Evtl. ist der Winkel der Metallstäbe im Korb nur bei meiner Fritteuse nicht optimal. Aber man könnte ihn etwas zurechtbiegen, damit der Deckel korrekt auf dem Gehäuse aufliegt. 
RESÜMEE
Die kleine Fritteuse hat mich positiv überrascht und ich bin sehr zufrieden mit ihr. Für einen kleineren Haushalt erfüllt sie alle Erwartungen an ein solches Gerät. Ich kann das Produkt weiterempfehlen. Ich gebe der Unold 4 von 5 Sternen, aufgrund des kurzen Kabels und des Scharniers.
RESÜMEE QUELLE
QUELLE sollte unbedingt ihre Produkttests weiter durchführen lassen. So können ihre Produkte direkt in der Anwendung von Kunden geprüft werden und Quelle bekommt ein objektives Ergebnis über Leistung, Funktion, sowie negative und positive Eigenschaften ihrer Geräte.
Ich hatte das Glück Tester zu sein. Ich hatte einen sehr freundlichen Emailkontakt und eine umfangreiche und super-detaillierte Anweisung zum Test, ohne dass irgendwelche Bedingungen gestellt wurden, außer natürlich an das Verfassen des Testberichts.
Ich würde jederzeit gerne wieder einen Produkttest für Quelle durchführen.
AKTION PRODUKTTESTER GESUCHT hat 5 von 5 Sternen verdient!!




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen