Mittwoch, 4. März 2015

Universal Etiketten von Avery-Zweckform

Avery-Zweckform legt als Etiketten-Erfinder und Marktführer absolute Priorität auf höchste Qualität und Verbraucherzufriedenheit. Deshalb durften 2500 Qualitätstester die neuen, optimierten, permanent haftenden Universal-Etiketten auf Herz und Nieren prüfen.


MEIN TESTPAKET ENTHIELT:
  • 1 x Originalpackung Universal-Etiketten 
  • 5 x Mustersets für meine Freunde, Bekannten und Kollegen
  • Diese Artikel wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt
DAS BESONDERE DER UNIVERSALETIKETTEN
  • Alle permanent haftenden Universal-Etiketten haben jetzt eine, um mindestens 55%, stärkere Klebekraft. Getestet wurde auf allen gängigen Oberflächen im Vergleich zu dem bisherigen Standard
  • Das optimierte Etikettenobermaterial mit hohem Weißgrad sorgt für eine exzellente Farbtiefe und dank der Top-Tonerverankerung für ein klares Druckbild
  • Der hitzebeständige Kleber und die Rundum-Sicherheitskante verhindern Rückstände im Drucker und sorgen für einen staufreien Druckerdurchlauf. Dies wurde vom TÜV-SÜD zertifiziert (Langzeittest mit 15000 Bögen auf gängigen Laserdruckern)
  • Gestalten und Drucken kann man die Etiketten ganz einfach und professionell mit dem Programm Avery design & Print online
DAS PRINTPROGRAMM
Das Printprogramm ist relativ einfach zu bedienen. Man benötigt lediglich die Artikelnummer der Etiketten. Diese Nummer findet man auf jedem einzelnen Etiketten-Bogen. Rechts unten, als sogenannter Software Code. Die aufgedruckte 4-stellige Nummer gibt man im Printprogramm von Avery-Zweckform ein. Danach öffnet sich ein neues Fenster. Verschiedene fertige Designs werden angezeigt, je nachdem für welchen Zweck man die Etiketten braucht. Man sucht sich also das passende Design aus und beschriftet die Etikette mit Hilfe des Design-Assistenten. Das geht schnell und ist einfach in der Handhabung. Meine fertige Printvorlage könnt ihr rechts sehen  und ich habe höchstens 2 Minuten dafür gebraucht

MEINE TESTETIKETTEN
Natürlich wollte ich nicht 12 Etiketten mit "Ich bin Avery-Zweckform-Tester" vergeuden und so wurden kurzerhand meine Teedosen zum Testobjekt umfunktioniert. Mein Mann gestaltete Etiketten mit dem Printprogramm, um unsere Dosen neu zu bekleben. Das Ergebnis kann sich sehen lassen, finde ich zumindest. Das Printprogramm funktioniert gut, lediglich meine Löwenzahnblume befindet sich nicht ganz mittig auf dem Etikett. Dies lag aber an den Design-Künsten meines Mannes und nicht am Programm.
Meine Testetiketten




DER PRAXISTEST
Um die optimierte Klebekraft zu testen, habe ich eine Universaletikette geopfert und klebte sie immer wieder auf einen beschichteten Karton. Ich wollte herausfinden wie oft ich die Aufkleber lösen konnte und ob sie danach wieder hafteten. Und ob sie beim Abziehen nicht reißen.
Beim 7. Versuch bemerkte ich ein Nachlassen der Klebekraft, aber die Etiketten hafteten weiterhin.
Erst beim 15. Versuch wurde das Ergebnis unbefriedigend, die Klebekraft lies stark nach und die Ränder der Aufkleber hafteten nicht mehr.
Beim 27. Versuch war es dann ganz vorbei. Das Etikett war unbrauchbar geworden, zumindest auf dem Karton, an den Händen klebten sie noch. Gerissen ist gar nichts.
Ich kann Avery-Zweckform für diese Etiketten nur ein Kompliment aussprechen: Starke Leistung!


MEIN FAZIT

  • Die Etiketten haben eine hervorragende Qualität
  • Ich bin total begeistert von der Klebekraft der Aufkleber
  • Beim Abziehen, selbst auf Karton, waren sie absolut reißfest
  • Das Printprogramm auf der Avery-Internetseite ist leicht zu bedienen
  • Es gibt eine große Menge an Vorlagen zum Bedrucken, Super!
  • Ich kann den Universal-Etiketten nur 5 von 5 Sterne geben und bedanke mich bei Avery-Zweckform für diesen Test recht herzlich










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen