Freitag, 13. Februar 2015

Der beste Freund des Mörders



Eine Kleinstadtidylle wie jeder sie kennt. Die Anwohner heißen Sommer oder Kleinschmitt, jeder kennt jeden, man trifft sich im Park der Fasanerie, man arbeitet, man mäht den Rasen, man hält ein Schwätzchen, wenn man sich auf der Straße begegnet.
Aber ist wirklich alles so idyllisch zwischen den Einfamilienhäusern? Wohnt dort nicht das Ehepaar, dessen Mann mit der jungen Babysitterin von nebenan ein Verhältnis hat? Und dort Michael, der kuschen muss, wenn sein Schwiegervater ein Machtwort spricht? Und die Schuldirektorin, die ein klitzekleines heimliches Suchtproblem hat?
In dieser Idylle lebt der Tierarzt Dr. May. In die Jahre gekommen, leicht depressiv veranlagt, geschieden und Vater zweier Töchter. Zusammen mit der russischen Seele Olga, betreibt er eine kleine Praxis, die ebenfalls schon bessere Zeiten gesehen hat. Als plötzlich Hunde verschwinden, und kurze Zeit später einer davon tot gefunden wird, wird May stutzig. Etwas stimmt nicht. Ganz und gar nicht. Aber keiner findet dies schlimm, keiner reagiert darauf. Plötzlich verschwindet die kleine Marlene spurlos und ein Erpresser meldet sich. Haben die Hunde und das Verschwinden von Marlene etwas miteinander zu tun? Wer ist der Mann mit dem Bart, mit dem Marlene im Park zuletzt gesehen wurde? Hat der Hausmeister der Schule etwas mit dem Fall zu tun? Dr. May wird zum Ermittler und er beginnt das Rätsel zu lösen. Gelingt es ihm, Marlene rechtzeitig zu finden?
Mein Fazit: Ich habe lange nicht mehr einen so guten Krimi gelesen. Die Spannung wird aufrecht gehalten, bis zum Schluss, der noch eine große Überraschung bereit hält. Die einzelnen Charaktere sind hervorragend herausgearbeitet. Ich konnte mit ihnen leiden, verdrehte manchmal meine Augen wegen ihrer Sturheit, wurde wütend, musste einmal sogar weinen, bekam Mitleid und ich konnte herzhaft lachen…
Wie schön, dass Stefan Valentin bereits an einem zweiten Tierarztkrimi arbeitet. Ich kann es kaum erwarten, bis er veröffentlicht wird.
Wer Spannung liebt und sein Buch nicht mehr aus der Hand legen will, der MUSS „Der beste Freund des Mörders“ lesen. Höchstpunktzahl 5 Sterne!! Perfekt, toll, super!!

Die Daten zum Buch:
 
 Das Buch wurde mir im Rahmen einer Leserunde bei Lovelybooks kostenlos zur Verfügung gestellt.
Es ist bei Amazon für 9,99 Euro als Taschenbuch zu erwerben

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen