Donnerstag, 29. Dezember 2016

Spielchen von Peter Nimtsch

Ein wirklich spannender Roman hat Einzug auf meinem Ebook-Reader gehalten. 
Ich durfte ihn im Rahmen einer Leserunde von Lovelybooks kennenlernen. 

Spielchen, geschrieben von Peter Nimtsch



Meine Buchrezension

Jimi Hensel, alleinstehender Gitarrist und Musiklehrer im besten Alter, wird aus heiterem Himmel Zeuge bei einem Kriminalfall. Er, der seine Freizeit am liebsten mit Kumpel Nick in Mias Musikstüble verbringt, hauptberuflich neben einigen Gitarrenengagements die Musiktalente der ortsstämmigen Jugend fördert und naiv das Gute in fast allen Menschen sieht, wird plötzlich mit der brutalen Seite des Lebens konfrontiert. Die bösen Spielchen setzen sich fort und mittendrin im kriminellen Sog nimmt Hensel die Ermittlungen in die eigene Hand.

Peter Nimtsch, der mich schon mit seiner Gespensterfabrik zum Fan machte, hat mit Spielchen erreicht, dass dieser Status auch so bleiben wird. Ich kann hier eine absolute Leseempfehlung aussprechen. Ein gut durchdachter Krimi mit einer schlüssigen Handlung, der sich auch ohne die, in diesem Genre oft verwendete Überraschungskehrtwendung, zu einem spannenden Finale entwickelte.
Dazu findet der Leser leicht in die Geschichte hinein. Die Handlung spielt im Ländle, an realen Plätzen zwischen Stuttgart und Heilbronn, eine weitere Besonderheit dieses Krimis.

Die Personen, die Spielchen zu diesem Roman machen, sind so herrlich klischeehaft. Aber genau diese Charaktereigenschaften nimmt man ihnen voll ab, sie sind perfekt. Hensel, der Gitarrengott in spe, mit einem Hang zum übertriebenen Alkoholgenuss. Der Nachbarschaftskrieg des gutbürgerlichen Herrn Eichhorn,  sogar der scharf abgerichtete Rottweiler des Zuhälters Wolkow. Lediglich die Handlung eines Protagonisten (den Namen kann ich natürlich nicht verraten) konnte ich nicht so ganz nachvollziehen. Seine Reaktionen und die Entwicklung seiner Denkweise waren mir zu heftig. Bis zum Schluss hoffte ich vergeblich auf einen Irrtum bei den behördlichen Recherchen. Vielleicht hätte der Autor seiner Person im Vorfeld ein paar zusätzliche Buchseiten widmen sollen.   


Soll ich wegen dieser Personenkritik einen Stern in meiner Bewertung abziehen? Nein, denn damit tue ich dem Autor unrecht. Er hat mich mit Spielchen sehr gut unterhalten und mir beim Lesen ein paar spannungsgeladene Stunden geschenkt. Somit hat dieser Krimi die vollen 5 Sterne absolut verdient. 


Die Daten zum Buch


Hier könnt ihr dieses Buch bei Amazon bestellen. 


Peter Nimtsch`s Gespensterfabrik


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen