Samstag, 23. Mai 2015

Blasenpflaster von Hansaplast foot expert

herzlichen Glückwunsch: Du gehörst zu den 3000 Konsumgöttinnen, die das neue Blasen-Pflaster von Hansaplast foot expert testen, bewerten und - bei Gefallen - weiter empfehlen dürfen!
So lautete das Anschreiben meiner neuesten Testaktion. 


Schon kurze Zeit später wurde mir mein kostenloses Testpaket zugeschickt, mit folgendem Inhalt:
  • 1 Packung Blasenpflaster, 5 Stück groß
  • 10 weitere Blasenpflaster für meine Familie, meine Freunde und Kollegen
  • 1 Broschüre: Dein Job als Produkttesterin
Das Blasenpflaster mit verbesserter Qualität
Wer kennt das nicht: Ob in extra hohen High Heels zum Date, in eleganten Pumps auf die Messe oder in neuen Sportschuhen ins Fitnessstudio - mit schlecht sitzenden Schuhen läuft einfach gar nichts rund. Das Allerschlimmste ist, wenn Druck und Reibung eine Blase verursachen, so dass jede Bewegung schmerzt. Gut, dass es dafür extra Blasen-Pflaster gibt. Besonders gut hilft das neue Blasenpflaster von Hansaplast, mit verbesserter Klebkraft, einer einfacheren Applikation und extraglatter Oberfläche für weniger Reibung zwischen Blasen-Pflaster und Strumpf oder Schuh.

Das Blasenpflaster polstert den betroffenen Bereich und lindert den Druckschmerz sofort. Außerdem werden selbst offene Blasen sicher vor Infektionen und Schmutz geschützt. Der Schlüssel dazu ist die Hydrokolloid-Technologie des Blasen-Pflasters: die Hydrokolloid-Partikel nehmen überschüssige Flüssigkeit auf und bilden so ein schützendes Aktiv-Gel-Polster. Gleichzeitig wird die Wundumgebung feucht gehalten, für ein schnelles Abheilen der Blase (Quelle Anschreiben Konsumgöttin)





















Über folgende Fragen sollten wir Konsumgöttinnen uns während des Tests Gedanken machen:
  1. Wo liegen für dich die Stärken?
  2. Wie häufig hast du es verwendet?
  3. Gefällt es dir so gut, dass du es weiter nutzen wirst?
  4. Wem wirst du es weiter empfehlen?
  5. Erfüllt es deine Erwartungen?
Allgemeines
Bevor ich die Fragen beantworten werde, möchte ich Euch noch etwas an meinem "Blasenalltag" teilhaben lassen. Zu Testbeginn hatte ich Bedenken, ob ich überhaupt eine Gelegenheit zum Testen bekommen werde. Aber ich hatte "Glück", lach.
Ich konnte während der Testphase meiner Schwägerin helfen, die mit neuen Schuhen zu Besuch kam und eine Druckstelle an der Ferse hatte.


Ich selbst liebe ausführliches Wandern. Und auf meine Wanderschuhe ist eigentlich immer Verlass, wenn wir unsere 20 -30 Km-Märsche absolvieren. Diese Wanderung machten wir in der Testphase zwar nicht, aber so sieht normalerweise mein Zeh nach dem Wandern aus. Ich habe zu Testzwecken, meinen Zeh einfach mal so bepflastert.


Aber nun zu den Fragen:

Wo liegen für dich die Stärken?



  • In der einfachen Anwendung des Pflasters. Das Anbringen gelingt sehr hygienisch, bei richtiger Handhabung kommt das Pflaster selten mit evtl. schmutzigen Händen in Berührung und kann sicher auf der Blase platziert werden
  • Die Polsterung des Pflasters schützt die Blase sehr gut
  • Das Pflaster ist kaum sichtbar und drückt auch im Schuh nicht
  • Es ist lange auf der Haut haltbar
Wo liegen für dich die Schwächen?
  • Diese Frage wurde zwar nicht gestellt, trotzdem möchte ich Euch die Schwächen nicht vorenthalten.
  • Die Anwendung an sich, ist einfach, unproblematisch und hygienisch, hier gibt es nichts zu meckern
  • Mich persönlich stört eher der Packungsinhalt der Pflaster. Ich bekomme beim Kauf eine Packung mit großen, oder kleinen Pflaster, je nachdem was ich kaufe. Ich vermisse definitiv eine Mix-Packung mit verschiedenen Größen, damit ich je nach Blase gleich die richtige Größe parat habe. Ich hatte z.B. Probleme mit meiner nicht existierenden Zehenblase. Das Testpflaster war viel zu groß und konnte nicht am Zeh platziert werden. Mit einer Blasenpflaster-Mischung wäre dies nicht passiert, denn ich habe selten beim Wandern eine Schere dabei, um mir die Pflastergröße zurechtzuschneiden. 
Wie häufig hast du es verwendet?
  • Ich habe ein Pflaster bei meinem Zeh probiert, leider war es viel zu groß,hier müsste ich  auf meine herkömmliche Pflastermarke zurückgreifen
  • Aber meine Schwägerin hatte an ihrer wunden Stelle ihr Pflaster zwei Tage lang getragen. Es hat richtig gut gehalten und machte auch keine Probleme beim Duschen. Nach zwei Tagen fing es allerdings an, leicht an den Rändern abzugehen. Zu diesem Zeitpunkt hatte meine Schwägerin aber keine Probleme mehr mit ihrer Ferse und deshalb war diese Zeitspanne der Haltbarkeit genau richtig.

Gefällt es dir so gut, dass du es weiter nutzen wirst?
  • Es gefällt mir gut und wenn Mischpackungen im Handel zu bekommen sind, werde ich die Marke auch wechseln, da ich von Hansaplast überzeugt bin
Wem wirst du es weiterempfehlen?
  • Jedem, ich kann dem Pflaster eine Kaufempfehlung aussprechen. 
  • Leider konnte ich nirgends eine UVP entdecken. Ich denke, eine Packung mit 2x5 Stück (große Pflaster)  belaufen sich auf rund 7,50 Euro
Erfüllt es deine Erwartungen
  • Ja, es erfüllt alle Erwartungen, die ich an ein Blasenpflaster habe. 
  • Es ist hygienisch anwendbar, lange haltbar und schränkt mich nicht ein, die Blase kann hygienisch ausheilen
Mein Fazit
  • Mich hat das Pflaster überzeugt und ich kann es weiterempfehlen
  • Ich gebe dem Pflaster 4,5 von 5 Sterne, weil es noch keine Mix-Packungen mit unterschiedlichen Größen im Handel gibt
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen