Dienstag, 23. Juni 2015

Anteya - Der gesündeste Riegel für die Welt

Das Testportal Kjero ermöglichte jeweils 500 Testern aus Österreich und Deutschland, den Anteya Riegel zu testen und auch Vorschläge zur Weiterentwicklung einzubringen.
Dazu wurden allen Testern kostenlos 48 Riegel (was zwei Monatspackungen entspricht) zugestellt, die sie an die Familie, an Freunde, Bekannte und Kollegen verteilen durften.
Ich war einer dieser 1000 Tester und bedanke mich sehr, für mein tolles und großzügiges Paket.


Ihr wundert Euch sicher über dieses Design der Müsli-Riegel. Das ging mir genauso. Auch bei meinen Mittestern im Bekannten- und Freundeskreis wurde darüber diskutiert. Hier kommt die Auflösung zum Thema Tennis-Sport: Anteya wurde im Spitzensportbereich unter dem Markennamen Natural Energy 1,5 Jahre lang erfolgreich getestet. Die Testgruppe waren professionelle Tennisspieler. Nun ist diese Phase abgeschlossen und der Riegel ist demnächst in einer neuen Verpackung erhältlich. Dieses neue Design vermittelt viel intensiver das Konzept des Anteya-Riegel (siehe Bild rechts) und spricht mich als Käufer wesentlich stärker an.


Der Anteya Riegel: Der gesündeste Riegel für die Welt (laut Hersteller), steht für:
  • reines Naturprodukt aus biologischer, absolut pestizidfreier Landwirtschaft
  • Bauern: respektvolle Bewirtschaftung
  • mit gutem Gewissen gesund essen
  • Der Anteya Riegel wird verpackt und vermarktet in Österreich, mit höchstem Respekt für Mensch und Natur
Was steckt denn drin, im Anteya-Riegel?
Die Zutatenliste ist leider nur auf Englisch und Griechisch auf der Verpackung abgedruckt. Aber in der Projetbeschreibung von Kjero habe ich eine Liste auf Deutsch gefunden, zumindest eine Auswahl einiger enthaltener Nahrungsmittel. Im Riegel stecken unter anderem:
  • Bienenpollen: Reich an Vitaminen, Mineralien, Proteinen, Enzymen und Aminosäuren, die unentbehrlich für den Stoffwechsel sind und dafür sorgen, dass alle Nährstoffe optimiert gespeichert werden
  • Schokolade: wirkt laut Hersteller verdauungsunterstützend. Kakao wirkt sich auch positiv auf den Blutdruck aus
  • Agaven-Sirup: das alternative Süßungsmittel mit weniger Glucose. Er liefert länger anhaltende Energie
  • Physalis, besonders reich an Mineralstoffen und v.a. Vitamin C
  • Metadextrin oder auch Maltodextrin, unter Sportlern recht beliebt. Ein Süßstoff, der vom Körper langsam verbraucht wird
Alles in allem ist Anteya geeignet:
  • für die Arbeit als gesunder Snack, der nicht belastet, sondern unterstützt
  • eine gesunde, energiebringende Jause, die Kindern schmeckt
  • als Ausgleich für verbrauchte Ressourcen und Lieferant neuer Energie im Leistungssport
  • im stressigen Alltag zum Aufladen der Energie-Reservoirs


Mein Fazit zum Riegel
  • Mir gefällt die Philosophie, die hinter dem Unternehmen steckt. Sie legen Wert auf eine respektvolle Bewirtschaftung, auf Nachhaltigkeit und Umweltbewusstsein. 
  • Durch das neue Riegel-Design kommt dieses Konzept besser zur Geltung. Zum Glück haben sie das Aussehen der Verpackung geändert. Natural Energy mit dem Tennisschläger, wäre so nicht in meinem Einkaufswagen gelandet. Der neue Riegel animiert mich eher zum Kauf.
  • Ich habe lange nach dem Preis für die Riegel gesucht und bin schließlich im Online-Shop von Natural-Energy fündig geworden. Mir hat es fast die Sprache verschlagen. Ein Starter-Paket mit 2 x 6 Riegeln kostet dort sage und schreibe 35,90 Euro. Schnell umgerechnet komme ich auf einen Einzelpreis von 2,99 Euro pro Riegel. Gibt wirklich jemand fast 3 Euro für einen Müsliriegel von 30 g aus?  Für meine Verhältnisse ist das viel zu teuer.
  • Ich komme zu den Inhaltsstoffen. Die Anteya Werbung lautet: Der gesündeste Riegel für die Welt. Ich habe mir nun doch die Zutaten, die auf Englisch abgedruckt sind, übersetzt und finde dort Schokolade (laut Hersteller ja verdauungsunterstützend und Blutdrucksenkend!), Reiscrispies mit Rohrzucker, Agavendicksaft, Glukosesirup, Maltodextrin und Honig. Insgesamt 5 Inhaltsstoffe zum süßen. Ich frage mich, und das zu Recht, ob es wirklich noch gesund ist, wenn ein einziger Riegel von 30 g laut Verpackung 10,8 g Kohlenhydrate (sprich Zucker) enthält?
  • Die Konsistenz des Riegels ist perfekt. Er ist nicht klebrig und haftet nicht an den Zähnen fest. Auch die Riegelgröße finde ich gut. Ideal als Süßigkeitensnack.
  • Ob der Riegel für den Kindergeschmack geeignet ist, sollte man ausprobieren. Alle meine Testmuttis waren der gleichen Meinung. Ihre Kinder würden den Riegel ablehnen.
  • Der Geschmack: Anteya schmeckt fruchtig und hat eine leichte Honignote. Allerdings spiegeln sich die 10,8 g Kohlenhydrate (der Zucker) im Geschmack wieder. Ich persönlich finde den Riegel viel zu süß.
  • Viele meiner Mittester dachten genau wie ich. Fast alle hatten ein Problem mit dem süßen Geschmack, selbst diejenigen, die oft und viel schlecken.
  • Alles in allem ist der Riegel eine (vielleicht doch nicht so ganz) "gesunde" Alternative für den schnellen Snack zwischendurch, oder wenn sich die innere Naschkatze nach einer körperlichen Anstrengung meldet.
  • Ich gebe dem Riegel 2,5 von 5 Sternen. Das hat folgenden Grund: Wie bereits oben erwähnt finde ich den Riegel grenzwertig süß und nicht ganz so gesund, wie er auf den ersten Blick erscheint. Ich persönlich finde ihn zu teuer und ich hoffe, dass er mit dem neuen Design günstiger wird.
  • Ich wünsche Anteya bei der Neuvermarktung ihres Müsli-Riegels viel Erfolg



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen