Mittwoch, 8. Februar 2017

Shoptest Haushaltsfee.org

Der Onlineshop Haushaltsfee.org suchte im Rahmen einer Konsumgöttinnen-Aktion 3000 putzwütige Tester. Als putzwütig bezeichne ich mich nicht direkt, aber die Reinigungsmittel des Shops weckten mein Interesse. Und so durfte ich mit einem Rabattcode von 25% das Sortiment durchstöbern und kaufen. 



Haushaltsfee vorgestellt

Hinter dem Onlineshop Haushaltsfee steckt Claudia Windfelder und ihr Team. Claudia lebt mit ihrer Familie in Kanada. Seit Jahren versucht sie erfolgreich alle anfallenden Haushalts- und Gartenarbeiten mit Checklisten zu erleichtern. Diese Checklisten stellt sie im Onlineshop von Haushaltsfee kostenlos, manche gegen Gebühr, zur Verfügung. Über die Listen schreibe ich einen separaten Blogbeitrag. 
Seit 2015 vertreibt der Shop hocheffektive Reiniger, hergestellt in Deutschland. Momentan teste ich, ob diese Putzmittel in Zukunft meinen herkömmlichen, handelsüblichen Supermarkt-Reinigern den Rang ablaufen. 

Meine Onlinebestellung bei Haushaltsfee

Erster Eindruck
Beim ersten Zugriff auf den Onlineshop stach mir sofort eine Anzeige ins Auge: "Liebe Konsumgöttinen, über diesen Link gelangt ihr direkt zur Produktauswahl der Reiniger und Checklisten". So ähnlich war der Anzeigen-Wortlaut auf der Startseite. Dies gefiel mir mal so gar nicht. Wenn schon ein Shoptest, dann unter realen Bedingungen und mit der üblichen Startseite.
Jetzt, einige Tage später, kann ich endlich das normale Angebot und den Seitenaufbau bewerten.


Die Startseite

Sie hat mich regelrecht erschlagen. Überall ist Claudia präsent und erdrückt mich mit den neuesten Tipps und Kniffs sämtlicher Kategorien, sogar einen Beitrag über Kopflausbefall konnte ich finden.

Dazu wird der Facebookverlauf von Haushaltsfee angezeigt. Natürlich poppte auch sofort ein Facebook-Like Pop-Up auf. Claudia, meine neue beste Freundin...? Ja, klar.
Fazit: Viel zu viel Claudia-Präsenz, viel zu viele begeisterte Kundeneinblendungen und "Lobhudelei". Bis jetzt funktionierte mein Haushalt auch ohne Claudia ganz gut.

Die Bestellung meiner Reinigungsprodukte
Immerhin ist der Button für Reinigungsprodukte gleich oben auf der Startseite aufgelistet.


Ein Klick und nicht wie erwartet der Onlineshop, sonders zahlreiche Vorher/Nachher Fotos begeisterter Kundinnen begrüßten mich. Immerhin fand ich schnell den Folgeknopf, der mich endlich zum Shop bringen sollte.

Aber der Kunde muss sich weiterhin gedulden und erfährt zum dritten Mal infolge, wie begeistert Kunden von den  Putzmitteln sind.


Endlich, das ist er. Der Button zu den Angeboten, Produktinformationen und den Preisen. Das Ziel ist erreicht.

  • Ab hier ist es ein ganz normaler Onlineshop. Die Bestellung erfolgt nach der üblichen Vorgehensweise eines Internetshops:
  • Informieren, auswählen, zur Kasse gehen. Das Feld für Rabattcodes wird sichtbar gleich im Warenkorb angezeigt. 
  • Wählt der Kunde die Zahlungsart Express-Kauf mit Paypal, spart er sich sogar das Eingeben seiner persönlichen Daten. 
  • Ansonsten ist das Eingabemenü über alle relevanten Lieferangaben selbsterklärend.
  • Neben Express-Kauf mit Paypal stehen folgende Zahlungsmöglichkeiten zur Verfügung: 
  • Versandkosten: Checklisten im Download sind kostenlos, für alle weiteren Produkte muss man eine Pauschale von 3,90 Euro (Deutschland) oder 8,90 Euro (EU) bezahlen. Es gibt keinen Erlass der Kosten bei einem höheren Warenwert.


Die Lieferung

  • Ich habe an einem Sonntag Abend meine Lieferung losgeschickt.
  • Bereits zwei Tage später, am Dienstag Vormittag, klingelte der DHL-Postbote und überreichte mir mein Paket.
  • Die Ware war gut, vielleicht etwas lieblos verpackt. (Leider habe ich vergessen, ein Foto davon zu knipsen, Sorry). 
Mein Fazit
  • Der Onlineshop Haushaltsfee überzeugte in der Menüführung der Bestellung, in der Lieferzeit und mit einem kostenlosen Geschenk. Mir wurde ein Zauberradierer zur Bestellung beigelegt. Vielen Dank dafür.
  • Der Internetauftritt von Haushaltsfee überzeugt mich nicht. Bereits heute, einen Tag nachdem ich gestern mit diesem Blogbeitrag angefangen hatte, sieht die Startseite wieder ganz anders aus.
  • Geblieben ist die immense Lobhudelei, die ich den Produkten in diesem Umfang nicht abnehme. 
  • Außerdem trudeln seit meiner Bestellung täglich mindestens ein, wenn nicht sogar zwei Newslettermails in meinem Emailpostfach ein. Seit 10 Tagen hat "Claudia" einen festen Platz in meinem Leben eingenommen. Für mich ist dieses Werbe- und Informationsaufkommen viel zu übertrieben und schreckt ab. Sobald diese Testphase beendet ist, trage ich mich wieder aus der Verteilerliste aus. 
  • Ich kann Haushaltsfee leider nur 3 von 5 Sternen bezüglich ihres Internetauftritts geben.
  • Vielen Dank an die Konsumgöttinnen für diese neue Erfahrung mit dem Onlineshop Haushaltsfee.org



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen