Mittwoch, 7. September 2016

Vegetarisches Geliermittel von Dr. Oetker

Seit einigen Tagen teste ich das vegetarische Geliermittel, welches Dr. Oetker ganz neu auf den Markt gebracht hat. Dazu stellte mir das Testportal Konsumgöttinnen kostenlos zwei Packungen mit je 4 Beuteln dieses Produkts zur Verfügung.



Gelatine ist nicht nur bei Vegetariern umstritten. Viele Fleischkonsumenten ekeln sich vor den Platten oder dem Pulver, welches aus Kollagen, also dem Bindegewebe von Rindern und Schweinen gewonnen wird.



Die Lösung dieses Problems ist das neue Geliermittel von Dr. Oetker. Es wird auf Basis von Agar-Agar, Johannisbrotkernmehl und Konjak hergestellt. 
Konjak? Nein keine Angst, es ist kein Alkohol im Spiel. Als Konjakwurzel bezeichnet man die Knolle des Teufelszungen-Gewächs, das ursprünglich aus Südostasien stammt. Diese Pflanzenkombination eignet sich hervorragend, um Torten, Cremes, Mousses und und und... die nötige Standfestigkeit zu verleihen. 

Die Anwendung

  • 1 Beutel dieses Geliermittels entspricht 1-3 Blatt Gelatine. 
  • Für einen Beutel wird 100 ml kalte Flüssigkeit benötigt (Saft, Wasser, Milch oder Wein).
  • Das Mittel verrührt man zusammen mit der kalten Flüssigkeit  in einem Kochtopf. Am besten funktionert es mit einem Schneebesen.
  • Unter Rühren wird es anschließend sprudelnd aufgekocht und direkt in die anzudickende Masse eingerührt.
  • Dazu ist kein Temperaturausgleich der Komponenten erforderlich.
  • Sofort nach Rezept weiterverarbeiten.




Mein Fazit
  • Nicht die Zubereitung, sondern der Satz "kein Temperaturausgleich erforderlich" ließ mich etwas stutzig werden.
  • Ich wollte einen Limetten-Erdbeer-Maracuja-Kuchen ohne Backen herstellen. Die Grundmasse ist Joghurt. Und heißes Geliermittel in einen kalten Joghurt einrühren? Da ist doch der Gerinnungsprozess vorprogrammiert. Das dachte ich, 
  • Von wegen. Alles in Ordnung. Es hat funktioniert. Die Torte ist perfekt gelungen. Sie war bereits nach 3 Stunden im Kühlschrank schnittfest. Ich bin begeistert.
  • Mittlerweile gelang mir auch die Zubereitung einer Kokos-Panna-Cotta. 
  • Die Rezepte findet ihr auf meinem neuen Koch- und Backblog unter folgenden Links:



Resümee:

  • Das Geliermittel hat mich zu 100% überzeugt.
  • Die Anwendung ist kinderleicht und wird auf der Verpackung gut beschrieben. Man kann nichts falsch machen, wenn man sich an die dortigen Angaben hält.
  • Die Gelierung gelingt super. Ich habe nichts zu beanstanden. Dieses Mittel wird in meinem Vorratsschrank Einzug halten.
  • Ich vergebe 5 von 5 Sternen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen