Mittwoch, 12. August 2015

Dr. Oetker kleine Rührkuchen

Das Testportal Kjero suchte insgesamt 1500 Tester, welche die kleinen Rührkuchen von Dr. Oetker kennenlernen durften.
Ich freute mich riesig über die positive Zusage und über das wirklich großzügige Testpaket. Vielen Dank.


In meinem Testpaket waren folgende Rührkuchen:
  • 4 x kleine Rührkuchen Schoko
  • 1 x kleine Rührkuchen Marmor
  • 1 x kleine Rührkuchen Zitrone
Dr. Oetker bringt es auf den Punkt:
  • Die Rührkuchen sind backfrisch versiegelt und schmecken wie selbstgebacken
  • Im kleinen Format sind sie ideal für unterwegs und zwischendurch
  • Sie lassen sich auch zu raffinierten Rezeptvarianten umwandeln
Allgemeines
  • In jeder Packung "kleine Rührkuchen" befinden sich 4 einzeln verpackte Kuchen
  • Ein einzelner Kuchen hat ein Gewicht von 35 Gramm, der Marmorkuchen wiegt sogar 43 Gramm
  • Eine Packung kostet 2 Euro, somit ist ein einzelner Kuchen mit 50 Cent durchaus im richtigen Preis-Leistungs-Verhältnis
  • Momentan sind sie in den oben genannten Sorten im Supermarkt zu finden
  • Man kann sie ideal weitergeben und jederzeit und überall genießen
Kleiner Rührkuchen Schoko 

  • Der kleine Kastenkuchen besteht aus einer relativ dunklen Teigmasse, welche intensiv nach Schokolade schmeckt
  • Im Kuchen befinden sich kleine Schokosplitter und außen ist er mit Schokoladenglasur dekoriert
  • Der Kuchen ist sehr saftig und locker
  • Die Zutaten laut Packungsangabe: Palmfett / Zucker / Ei / Weizenmehl / 9,3 % Schokoladenstückchen /  Feuchthaltemittel / 3,9 % fettarmes Kakaopulver / Glukose-Fruktose-Sirup / 2,8 % Schokolade / noch weitere Zutaten
  • Die relevanten Nährwertangaben laut Packung pro Kuchen: 168 kcal / 702 kJ / 9,4 g reiner Zucker und 5,3 g gesättigte Fettsäuren
Kleiner Rührkuchen Marmor

  • Der Kuchen ist mit einer Schicht Schokoglasur überzogen, die min.1 mm dick ist
  • Durchgeschnitten sieht man das typische Marmormuster
  • Der Kuchen ist zart. Zitronen- und Schokoladenkuchen sind saftiger als diese Sorte
  • Die Zutaten laut Packungsangabe: Zucker / 18% Schokolade / Butterreinfett / Hühnervollei / Weizenmehl / Palmfett / Feuchthaltemittel / Glukose-Fruktose-Sirup / fettarmes Kakaopulver / Backtriebmittel / Reismehl / natürliches Aroma / noch weitere Zutaten
  • Die relevanten Nährwertangaben laut Packung pro Kuchen: 202 kcal / 843 kJ / 13 g reiner Zucker und 5,6 g gesättigte Fettsäuren
Kleiner Rührkuchen Zitrone

  • Ein lockerer saftiger Kastenkuchen, der intensiv nach Zitrone schmeckt
  • Mein absoluter Favorit
  • Außen ist er mit Zitronenglasur dekoriert
  • Die Zutaten laut Packungsangabe: Zucker / Weizenmehl / Ei / Palmfett / Feuchthaltemittel / Weizenstärke / 2,8 % Zitronen-Fettglasur / 0,45 % Zitronenöl / Emulgator / Glukose-Fruktose-Sirup / Zitronenfruchtpulver / natürliches Zitronenaroma / noch weitere Zutaten
  • Die relevanten Nährwertangaben laut Packung pro Kuchen: 166 kcal / 696 kJ / 11 g reiner Zucker und 4,2 g gesättigte Fettsäuren
Mein Fazit und das Fazit meiner Mittester

  • Meine Mittester vernichteten die Schokoladenküchlein (siehe Bild) bei relativ warmen Temperaturen
  • Ihre Meinung: So gut wie alle waren vom saftigen, schokoladigen Geschmack begeistert. Auch die kleine Größe, als Kuchensnack für zwischendurch, fanden meine Tester gut. 
  • Aber alle waren sich einig, dass die Verpackung schlecht zu öffnen ist. Besonders bei den warmen Temperaturen blieb viel Schokolade in der Umhüllung zurück.
  • Die Kuchen waren bei sommerlichen Temperaturen schlecht zu essen. Die Finger zeigten deutliche Schokoladenspuren. Somit sollten man sie vor Verzehr kühlen. Außerdem bröselten sie etwas.
  • Ich persönlich stimme meinen Mittestern in fast allen Punkten zu. Lediglich der Schokoladenkuchen trifft nicht so ganz meinen Geschmack. Die dunklere Schokolade ist mir zu stark.
  • Da ich zuhause meine Rührkuchen mit Vollkornmehl backe, vermisse ich den "chrunchy"-Geschmack des Vollkorns bei den einzelnen Sorten
  • Mein Favorit ist die Sorte Zitrone. Sehr lecker, mit genau dem richtigen Fruchtgeschmack.
  • Trotzdem hat Dr. Oetker meiner Meinung nach einen Volltreffer mit den Kuchen gelandet. Denn sie sind perfekt für zwischendurch. Man kann sie einzeln genießen und hat genau die richtige Menge an Kuchen, um seine innere Naschkatze zu befriedigen.
  • Vielleicht sollte man nicht unbedingt einen Blick auf die Nährwertangaben werfen. Ca. 1/3 des Gesamtgewichts besteht aus Zucker. Nicht unbedingt wenig. Aber wie gesagt, zum Genießen sind sie genau richtig
  • Ich kann die Sorten weiterempfehlen und freue mich auch auf zukünftige neue Sorten
  • Und hier meine einzelnen Bewertungen:
Schokoladenkuchen
Marmorkuchen
Zitronenkuchen


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen