Mittwoch, 30. Dezember 2015

Philips Dampfbügelstation Perfect Care Viva

Im Zuge einer Testaktion der Konsumgöttinnen bekam ich die Philips Dampfbügelstation Perfect Care Viva zu einem Sonderpreis geliefert und durfte alle Funktionen des Geräts testen. Fast zeitgleich erfolgte mein Test mit der Braun CareStyle 5, ein gleichwertiges Gerät, somit hatte ich optimale Bedingungen, um beide Stationen miteinander zu vergleichen.
Ich bedanke mich bei den Konsumgöttinnen und Phillips für den wunderbaren Test. 


Zum Testen bekam ich das Modell GC7036. Dieses hat folgende Produkteigenschaften:

  • Bügeln von Jeans bis Seide ohne Temperatureinstellung: Philips garantiert keine Hitzeschäden durch das Eisen. Dies ermöglicht der Smart Control Prozessor, der die Temperatur der Bügelsohle perfekt steuert. 
  • Energie sparen mit dem ECO-Modus: Die verringerte Dampfmenge hilft Energie zu sparen. 
  • Turbo-Dampfeinstellung: Mit dieser Funktion wird mehr Dampf erzeugt und das Bügeln wird schneller.
  • Sichere Transportverriegelung auf der Basisstation: Für eine sichere Handhabung, als Schutz vor der heißen Bügelsohle und für leichtes und sicheres Tragen des Geräts.
  • Die Bügelsohle kann auf der Bügelwäsche abgestellt werden: Die Philips Optimal TEMP-Technologie garantiert brandflecklose Kleidungsstücke. Das Eisen kann einfach auf dem Kleidungsstück oder dem Bügelbrett abgestellt werden. Dadurch werden auch die Handgelenke geschont. 
  • Einsatzbereit in 2 Minuten und jederzeit nachfüllbar.
  • Leistung: 2400 Watt
  • Konstante Dampfleistung von 120 g pro Minute
  • Druck: Maximal 5,5 Bar
  • Fassungsvermögen des Wassertanks : 1,7 Liter
  • Automatische Sicherheitsabschaltung
  • Länge Netzkabel: 1,8 m / Länge Schlauch: 1,6 m
  • Zubehör: Iron Care Wasserfilter
  • Gewicht des Bügeleisens: 1,24 kg
  • kpl. Gewicht der Station: 4,1 kg
  • UVP im Philips-Online-Shop: 299,99 Euro

Die Inbetriebnahme
  • Die Inbetriebnahme der Dampfbügelstation ist fast selbsterklärend. Wassertank auffüllen, Netzstecker einstecken, Einschaltknopf drücken, 2 Minuten warten und dann loslegen.
  • Trotzdem habe ich bei der ersten Inbetriebnahme zur Vorsicht noch einmal in die Bedienungsanleitung geschaut. 
  • Hier bemängele ich, dass in der eigentlichen Hauptanleitung, das Thema Bügeln und die Inbetriebnahme nur durch einen Verweis auf die Kurzanleitung abgehandelt wird. Eine Kurzinformation, wie man das Gerät bedient, hätte auch dort abgedruckt gehört. 
  • Dafür legt Philips sehr viel Wert auf sein Calc Clean-System. Dieses wird mehrmals ausführlich geschildert. Das Thema Bügeln wird dabei fast zur Nebensache. 
  • Das Calc Clean-System. Im Zubehör der Station befindet sich ein Wasserkrug incl. Kalk-Filter, der das Wasser zu 99% vom Kalk befreit. Die Gerätelebensdauer wird mit diesem gefilterten Wasser deutlich erhöht. Beachten sollte man die Zusatzkosten, welche mit diesem System entstehen. Eine Filterkartusche sollte laut Philips nach drei Monaten ausgetauscht werden. Somit kommen Kosten von rund 20 Euro pro Jahr hinzu, sollte man dieses System nutzen.
  • Auch ohne die Filterfunktion ist der Krug zum Einfüllen von Wasser eine große Hilfe.
  • Fazit: Ich hatte keine Probleme mit der Inbetriebnahme der Dampfstation und nach wenigen Minuten war mein Gerät einsatzbereit.

Das Bügeln
  • Auch hier testete ich das Bügeln anhand von drei Waschmaschinenladungen Wäsche. Für diesen Berg benötigte ich rund 1 Stunde Zeit und der Wassertank (1,7 Liter Inhalt) war nach der Aktion zu 80% leer (bei normalem Dampfbetrieb). Ein ordentliches Ergebnis.

     
  • Obwohl mein Gerät durch einen Signallaut die Einsatzbereitschaft signalisierte, kam noch kein Dampf aus der Bügelsohle. Hier musste ich noch einen kurzen Moment länger warten, bevor ich loslegen konnte.
  • Laut Anleitung soll man während des Bügelvorgangs immer die Dampftaste, welche sich im Griff des Bügeleisens befindet, drücken. Betätigt man sie, geschieht erstmal nichts. Das Gerät muss zuerst Druck aufbauen, bevor der Dampf austritt. Dafür dampft das Eisen sehr stark nach, sobald man den Knopf wieder loslässt. Somit geht viel Dampf einfach verloren. Der Dampfausstoß hat mich wenig überzeugt.
     
  • ECO und Turbo Tasten: Ich konnte nicht wirklich einen Unterschied zwischen der ECO (reduzierter Dampf) und der normalen Dampffunktion feststellen. Die Dampfmenge ist annähernd gleich. Lediglich die Turbo-Funktion stößt vermehrt Dampf aus und hilft vor allem bei mehreren Stofflagen zu einem glatteren Bügelergebnis. 
  • Kpl. enttäuscht hat mich das Bügeln in der vertikalen Position, welches laut Anleitung möglich sein soll. Das Bügeleisen baute so wenig Druck auf, dass auf dem Foto keinerlei Dampf zu sehen ist, obwohl zu diesem Zeitpunkt sogar die Turbo-Funktion aktiviert war. Zumindest bei meinem Gerät ist vertikales Abdampfen nicht möglich.
     
  • Das Transportieren: Dank der Transportverriegelung ohne Probleme möglich. Allerdings macht das Ganze nicht den stabilsten Eindruck, aber es hält und mit Hilfe dieser Verriegelung entleert man auch das Restwasser aus dem Tank.
  • Das Entleeren des Restwassers. Zwar läuft mehr Wasser neben dem Ausgießer aus dem Gerät und am Schluss muss man eine etwas ungünstige Position einnehmen, damit man alles entleeren kann, aber es ist ohne Probleme mit Hilfe der Transportverriegelung zu bewerkstelligen.

Resümee - Positives und Negatives

In diesen Punkten hat mich die Philips Dampfbügelstation überzeugt:
  • Einfache Inbetriebnahme und Handhabung des Geräts.
  • Große Zeitersparnis beim Bügeln aufgrund der automatischen Temperatureinstellung seitens der Station.
  • Das Bügeleisen liegt gut in der Hand, die Station ist nicht zu schwer. Der große Wassertank ist optimal in der Dampfstation integriert und braucht nicht viel Platz.
  • Das Gerät ist schnell einsatzbereit.
  • Super, man kann das Eisen ohne Probleme auf den Kleidungsstücken stehen lassen. Es passiert nichts. Auch die Drucke auf  den Shirts machen keine Probleme. Das Bügelergebnis kann sich sehen lassen. Alles wurde glatt und knitterfrei.
     
  • Für Vielbügler ist diese Dampfstation ein geeignetes Gerät. 
In diesen Punkten war ich nicht wirklich mit der Dampfbügelstation zufrieden:
  • Auch wenn Kalk ein großes Problem für die Lebensdauer eines Geräts ist, nahm das Calc-Clean-System in der Anleitung zuviel Raum ein und die Beschreibungen der Bügelfunktionen gingen etwas unter.
  • Der Dampfaufbau ist verbesserungswürdig. Ich erwarte eine schnellere Dampferzeugung, wenn ich den Dampfknopf aktiviere und eine Reduzierung der Riesen-Dampfmenge, die nach dem Loslassen des Knopfes austritt.
  • Beim vertikalen Abdampfen konnte nicht genügend Druck aufgebaut werden, diese Funktion war nicht zu gebrauchen. Hier ist die Station glatt durchgefallen.
  • Unterhalb des Wassertanks befindet sich ein Staufach für den Schlauch. Ich tat mir schwer, diesen dort unterzubringen. 
  • Transportverriegelung: Zum Verriegeln des Eisens auf der Station ist ein weiterer Handgriff notwendig. Dieses ist beim Mitbewerber besser gelöst. Dort klipse ich das Gerät nur mit einem leichten Druck fest und es muss keine separate Verriegelungstaste gedrückt werden.
     
Alles in Allem:

  • Im Vergleich zur Braun CareStyle 5 hat mich die Philips Dampfbügelstation sehr viel weniger überzeugt. 
  • Natürlich gewöhnt man sich an den zeitverzögerten Dampfaustritt und bügelt der Funktion angepasst. Dies sollte kein K.O.-Kriterium sein, die Station nicht zu kaufen. Allerdings geht es auch besser und das bei gleichem Preis-Leistungsverhältnis. 
  • Ich kann dem Gerät nur 3 von 5 Sternen geben. 




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen